DEUTSCH

Pflegedienst Zuhause auf Zack
Rheinlanddamm 101
44139 Dortmund
Tel: 0231 841 672 87
Fax: 0231 841 672 88
Mobil: 0176 554 12 707 
info@zuhause-aufzack.de

Streit um Pflegetarifvertrag beigelegt

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (LAG) und der Arbeiter-Samariterbund (ASB) im Bundesland Bremen haben ihren monatelangen Streit um den Pflegetarifvertrag außergerichtlich beigelegt. Der Verband will, so die Publikation "Wohlfahrt Intern", die Klagen gegen die Tarifgemeinschaft Pflege Bremen (TG) zurückziehen.

"Die Kontinenz erhalten, bedeutet Lebensqualität"

Zum Auftakt einer Serie mit Beiträgen zum Thema "Kontinenzförderung" ­sprach die Fachzeitschrift Altenpflege mit den Autorinnen, die alle Mitglied der Arbeitsgruppe "Pflegephänomen Inkontinenz" der Deutschen Gesellschaft für ­Pflegewissenschaft sind, über Kompetenz, Zuständigkeit und Gestaltungsspielraum.

"Errungenschaften der Altenpflege verteidigen!"

Das "Forum Stationäre Pflegeeinrichtungen im Landkreis Hameln-Pyrmont" (kurz: "Hamelner Forum") hat die Politik nach der Verabschiedung des Pflegeberufereformgesetzes dazu aufgefordert, die Diskussion über die zukünftigen strukturellen Rahmenbedingungen der Pflegeausbildung um die "altenpflegerisch relevanten Eckpunkte" zu erweitern.

Ruf nach eigener Pflege-Gewerkschaft

Markus Mai, Präsident der Pflegekammer Rheinland-Pfalz, und Rudolf Henke, Präsident der Ärzte-Interessenvertretung Marburger Bund (MB), wollen gemeinsam für eine spezielle Pflege-Gewerkschaft streiten. Das berichtete jetzt das Online-Portal www.bibliomed-pflege.de

Reform der Pflegeberufe: Es hagelt Kritik

Die Entscheidung des Deutschen Bundestags, nach Monaten des Diskutierens das Pflegeberufereformgesetz (PflBRefG) und damit die Reform der Pflegeausbildung zu verabschieden, hat unterschiedlichste Reaktionen von Verbänden und Organisationen hervorgerufen. Die negativen Stimmen überwiegen dabei die positiven bei weitem.

Endgültig: Bundestag beschließt Reform der Pflegeausbildung

Nach langem Ringen hat der Deutsche Bundestag am Morgen des 22. Juni mit den Stimmen der Koalition gegen die Stimmen der Opposition die Reform der Pflegeausbildung verabschiedet. Die ursprünglich vorgesehene einheitliche Ausbildung für alle Pflegeberufe ist erst einmal vom Tisch. Alten- und Kinderkrankenpflege bleiben vorläufig erhalten.

© 2012-2016 Zuhause auf Zack | Impressum | Kontakt