Pflegedienst Zuhause auf Zack
Rheinlanddamm 101
44139 Dortmund
Tel: 0231 841 672 87
Fax: 0231 841 672 88
Mobil: 0176 554 12 707 
info@zuhause-aufzack.de

Pflegestufe 0 - Eingeschränkte Alltagskompetenz

Informationen vom Pflegedienst Zuhause auf Zack
Pflegedienst Zuhause auf Zack: Übersicht der Leistungen Pflegestufe 0
0
PFLEGEGELD
0
PFLEGESACHLEISTUNGEN
0
JÄHRLICHE VERHINDERUNGSPFLEGE
0
FÜR HILFSMITTEL PRO MONAT
0
FÜR ZUSÄTZLICHE BETREUUNGSLEISTUNGEN

Leistungen der Pflegestufe 0

Mit der Pflegestufe 0 stehen Ihnen Pflegesachleistungen im Wert von 231 € zu, die von einem ambulanten Pflegedienst aus Dortmund erbracht werden können. Im Gegensatz dazu beträgt das Pflegegeld in der Pflegestufe 0 lediglich  123 € monatlich, d.h. Sie verschenken 108 € monatlich, wenn Sie sich gegen einen ambulanten Pflegedienst entscheiden.

Weiterhin können Sie in der Pflegestufe 0 die Leistungen der Verhinderungspflege in Anspruch nehmen. Diese deckt Pflegeleistungen im Wert von maximal 1.612 € jährlich ab, sollte die pflegende Person vorübergehend verhindert sein (z.B. aufgrund von Urlaub). Außerdem erhalten Sie eine monatliche Pauschale in Höhe von 40 € für den Pflegehilsmittelverbrauch.

Zusätzlich kann man sogenannte "Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes" beantragen. Die Pflegekassen stellen  bis zu 4000 € für den behindertengerechten Umbau der Wohnung zur Verfügung (Wannenlifter, Treppenlift etc.).

Entwicklung der Anzahl der Pflegebedürftigen bis 2050
Auszug aus einem Pflegegutachten

Voraussetungen für die Pflegestufe 0

Bei der Begutachtung durch den MDK kommt es öfter vor, dass man wegen zu geringen täglichen Minutenwerten im Bereich der Grundpflege nicht in die Pflegestufe 1 eingeordnet wird. Man hat also die Voraussetzungen für die Pflegestufe 1 nicht ganz erfüllt sind, trotzdem besteht natürlich ein großer Bedarf an Hilfe im Bereich der Grundpflege oder der hauswirtschaftlichen Versorgung.Sollte dies der Fall sein, kann  in die Pflegestufe 0 eingeordnet werden. Häufig kommt es im Einzelfall auf den Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse an,  wie das Gutachten zur Einstufung bzw. die Summe der täglichen Minutenwerte ausfällt.

Bis zur der letzten Reform im Pflegesystems kam es öftmals vor, dass eine Pflegebedürftiger aufgrund von möglicherweise drei fehlenden Minuten im Gutachten nicht in die Pflegestufe 1 eingeordnet wurde. Seit Inkrafttreten des sogenannten Pflegestärkungsgesetztes ist diese Lücke vom Gesetzgeber geschlossen worden. Nun können auch Menschen mit einem geringeren Bedarf an Hilfe von den Leistungen der Pflegekassen profitieren.


© 2012-2018 Zuhause auf Zack | Impressum | Kontakt